Die Geschichte der A. Meyer AG

Die A. Meyer AG wurde am 1. Februar 1946 von Arno Meyer, dem gelernte Carrosseriespengler, gegründet. Bis 1947 war es ein Ein-Mann-Betrieb. Erst ein Jahr später stellte er einen Hilfsarbeiter ein.
Man führte Reparaturen durch und spezialisierte sich auf das Verblechen von Trolley-Bussen für die Stadt Zürich (Auftrag der Wagon-Fabrik, Schlieren).

/_SYS_gallery/Geschichte/geschichte1_klein.jpg
Nach 1955 wurden die ersten Feuerwehr-Pikett-Wagen auf Opel Blitz für den Aufbau und die Ausrüstung der Firma A. Meyer in Auftrag gegeben. Das heisst, auf ein Opel Blitz Chassis wurde ein kompletter Feuerwehrwagen aufgebaut und dieser anschliessend ausgerüstet. Diese wurden unter anderem für die Gemeinden Aarburg, Baden, Mellingen, Othmarsingen, Wettingen und Zofingen gemacht.

/_SYS_gallery/Geschichte/geschichte2.jpg

Bis 1967 kam man von den Neuaufbauten weg und ging mehr auf das Gebiet der Reparaturen über.

1968 wurde dem Betrieb eine eigene Autolackiererei angegliedert (auch für Nutzfahrzeuge).

 

/_SYS_gallery/Geschichte/geschichte3.jpg

1971 wurde ein Bergungsdienst in Betrieb genommen. Rund um die Uhr stehen wir den Kunden, der Polizei, diversen Automobilclubs und etlichen Versicherungen mit unseren Spezialfahrzeugen zur Verfügung. Im Laufe der Zeit wird dem Abschleppdienst auch ein Pannendienst angegliedert.
Heute arbeiten wir für Allianz, AXA Winterthur, Elvia Reiseversicherung, Europ Assistance, Mobi 24, Roland Assistance und TCS und sind Verbandsmitglied bei VSCI, AGVS und ASS.

/_SYS_gallery/Geschichte/geschichte4_klein.jpg
Der Vertragsabschluss mit Mitsubishi Schweiz 1977 machte die A. Meyer AG zur ersten Direkt-Vertretung für Mitsubishi-PW’s und Nutzfahrzeuge im Kanton Aargau. Gleichzeitig wurde eine Garage und ein Ersatzteillager eingerichtet.
1977 verstarb der Firmengründer Arno nach kurzer Krankheit, womit das Geschäft fortan von den drei Söhnen weitergeführt wurde.

/_SYS_gallery/Geschichte/180px-Mitsubishi.svg.png
1988, ein Meilenstein für die Autolackiererei: Die neue Spritzkabine wird nach einigen Komplikationen endlich eingebaut.

 
Leider verstarb auch der älteste Sohn, Arno, 1996 nach über 30 Jahren Tätigkeit für die Firma. Ebenfalls gelernter Carrosseriespengler stieg er 1963 in die Firma ein.

 
1996 wurde die A. Meyer AG wieder um ein Gebäude erweitert, den Ausstellungsraum. Die Einweihung fand am 16. November statt.

 
/_SYS_gallery/Geschichte/Betrieb.jpg
 Der Betrieb heute.

2009 wurde das Büro generalüberholt. Die gesamte Fensterfront inklusive Türe wurde ausgetauscht, ein neuer Bodenbelag installiert, die Wände gestrichen und die Möbel aufgefrischt.

/_SYS_gallery/Geschichte/Buero_neu.jpg